Archigraphic 2006 – 2015

Vor fast genau 9 Jahren habe ich damit begonnen, meine erste Website selbst zu erstellen. Damals noch als Semesteraufgabe zum Thema „publizieren im Internet“ unter der Leitung von Andreas Brüggemann und später dann als eine Art Hobby, um auch mich selbst in meiner Arbeit etwas besser reflektieren zu können. Die erste Version meiner Website war bereits in deutscher und englischer Version zugänglich und schien für eine kurze Zeit auch genau das zu sein, was ich mir vorgestellt hatte. Aber es gab auch die eine oder andere konstruktive Kritik, die mich dazu brachte das bisherige immer wieder verbessern zu wollen:

An der einen oder anderen Stelle würde Farbe der Webseite gut tun. Darüber würde ich bei einem Redesign nachdenken! (A. Brüggemann, 2006)

Jeder der kreativ arbeitet und eine Neigung zu Perfektion hat, wird mir wahrscheinlich aus Erfahrung zustimmen können, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bevor man ein solches Redesign in Angriff nimmt – und das mehr als einmal! Und so habe ich ständig versucht etwas zu verbessern, mir Anregungen von anderen Websites zu holen und neue Ideen umzusetzen. Angefangen habe ich damals mit den Software Lösungen Dreamweaver und Fireworks MX, die mir eine einfache grafische Bearbeitung meiner Webseiten ermöglichten. Später dann folgten die Version 8.0 und die darauf folgende CS-Reihe sowie weitere nützlich Software Lösungen wie z.B. FileZilla.

2009 habe ich mich dann zum ersten Mal an einem Content-Management-System versucht: Joomla! Joomla ist ein verbreitetes freies Content-Management-System (CMS) zur Erstellung von Webseiten aber aus Mangel an dem erforderlichen Fachwissen führte dies nicht wirklich zu dem erhofften Erfolg und ich vertraute weiterhin auf den Bau von statischen Webseiten mit Dreamweaver. Vor zwei Monaten nun habe ich schließlich begonnen mich intensiv mit einem anderen Content-Management-System zu beschäftigen: WordPress!

Dank der vielen Tipps und Tricks, die man online finden kann und der Hilfe von Aljona und Nathan bei meinen ersten Versuchen mit WordPress zu arbeiten, habe ich nun endlich meine erste CMS basierende Website online stellen können. Hier noch mal ein dickes Danke an euch beiden! Ich bin mir sicher, dass es auch hier das eine oder andere Redesign geben wird, und weitere neue Ideen und Inhalte dazu kommen werden. Was bereits jetzt etwas völlig neues für mich ist, ist die Integrierung eines Blogs in meine Website. Ich möchte damit die Möglichkeit nutzen mich auch online etwas intensiver in die Implementierung und Entwicklung der BIM Technologie in der Welt der Architektur einbringen zu können und hoffe natürlich auch, dass meine Beiträge die eine oder andere interessante Diskussion anstoßen werden!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.